Der beste Weg, Euromillions aus Europa zu spielen!

7 Geheimnisse der Gewinner von Euromillionen

16.04.2019

EuroMillions Geheimnisse: 5 Tricks, die die Gewinnchancen erhöhen
EuroMillions bietet jede Woche die Chance auf einen Millionen-Jackpot. Die Chance, den großen Geldtopf abzuräumen, liegen bei 1 zu 139.838.160. Fünf EuroMillions Geheimnisse    verbessern die Gewinnaussichten bei der beliebten Euro-Lotterie. 

1. Das System austricksen 

Eines der größten EuroMillions Geheimnisse ist das System hinter den Gewinnzahlen. Die Höhe des Jackpots ist genau kalkuliert und hängt davon ab, wie viele Gewinner dieselben Zahlen tippten. Besonders häufig werden Geburtstage getippt: die Zahlen 1 bis 31. Alle Zahlen, die darüber liegen, landen statistisch gesehen deutlich seltener auf dem Spielschein – wer auf die Zahlen 31 bis 50 tippt, erhöht die Wahrscheinlickeit, dass kein anderer Spieler dieselben Zahlen getippt hat. 
Helfen kann ein Blick in die bekannten Foren. Dort diskutieren Spieler ihre EuroMillions-Tipps und versuchen das System hinter der beliebten Lotterie zu knacken. Denn wer nach einem Muster spielt, verbessert seine Chancen auf einen hohen Gewinn signifikant. 

2. Nach einem Muster spielen 

Ähnlich wie beim Zahlenspiel verhält es sich, wenn bei der EuroMillions-Lotterie nach einem Muster gespielt wird. Es lohnt sich, zufällige Zahlen auszuwählen, die keiner Logik folgen, denn die Chance ist gering, dass ein anderer Teilnehmer genau dieselben Zahlen trifft. Anders, wenn etwa nur ungerade Zahlen gespielt oder die Zahlen in einem bestimmten Muster getippt werden. Im Falle eines Gewinnes muss der Jackpot dann mit mehreren Personen geteilt werden. Deshalb empfiehlt es sich, von vornherein nach einem ungewöhnlchen System oder nach dem Zufallsprinzip zu spielen. Entscheidend ist, unterschiedliche Tipps abzugeben, denn immer dieselben Ziffern tippen wird schnell eintönig und erlaubt keinen Platz zum Experimentieren. Sinnvoller ist es, die Zahlen immer wieder zu wechseln und regelmäßig einen Blick auf die am häufigsten und am seltensten gezogenen Zahlen zu werfen. Aktuell gehören die Zahlen 2 und 3 zu den beliebtesten Ziffern der Lottofee. 18, 33, 40 und 47 kommen dagegen relativ selten vor. 


3. Seltene Zahlen tippen 

Bei EuroMillions gibt es bestimmte Zahlen wie die 13 oder die 7, die besonders häufig getippt werden. Glückszahlen und Ziffernfolgen haben für viele Menschen eine besondere Bedeutung und landen häufig auf dem Spielschein. Möchte man das System überlisten, tippt man seltene Zahlen, die keine außergewöhnliche Bedeutung haben, wie zum Beispiel 48 oder 29. Die Wahrscheinlichkeit, dass andere Spieler ebenfalls diese Zahlen tippen, ist deutlich geringer als etwa, wenn eine 1 oder eine 7 getippt wird. Auch hier erhöht die Taktik nicht die Siegchancen, aber die Höhe des Jackpots, da der Gewinn nicht mit anderen Spieler geteilt werden muss. 

4. Zahlengruppen tippen 

Die Gewinnzahlen bei EuroMillions sind bunt durchgemischt. Oftmals lassen die Gewinnzahlen jedoch eine bestimmte Zahlengruppe vermissen. Die Gewinnnummern 16, 8, 5, 17, 40 etwa, enthalten keine Nummern zwischen 30 und 39. Wer sich Zeit nimmt, um die früheren Gewinnzahlen zu studieren, findet Auffälligkeiten wie diese, die sich gewinnbringend nutzen lassen. In jedem Fall können EuroMillions Gewinner durch eine geschickte Wahl der Zahlen verhindern, dass andere Spieler identisch tippen. 

5. Doppelt absichern 

Selbst, wer genau die richtigen Zahlen tippt und den EuroMillions-Jackpot abräumt, hat den Gewinn noch nicht sicher. Bevor das Geld ausgezahlt wird, muss der EuroMillions Gewinner auf den Lottogewinn reagieren und das Glücksticket vorlegen. Um auf Nummer sicherzugehen, wird am besten online gespielt. Dort wird das Ticket automatisch gespeichert und der Gewinner automatisch über den Geldsegen informiert. Es besteht kein Risiko, das Ticket zu verlieren oder gar die Ziehung zu verschlafen und dadurch einen möglichen Gewinn zu verpassen.
 

Empfohlene Artikel